Navigation öffnen

Stadtcenter Rolltreppe Halle / Saale


Wer über den Namen ‘Rolltreppe‘ stolpert, muss beachten, dass in Halle und Umgebung jeder genau weiß, was damit gemeint ist. Vor der Wende stand hier das gleichnamige Kaufhaus, das über die einzige Rolltreppe der Stadt verfügte. Von daher hat dieser Handelsstandort eine lange Tradition. Als Bindeglied zwischen dem Marktplatz mit Kaufhof bindet das Stadtcenter Rolltreppe die traditionsreiche Große Ulrichstraße an. Zu DDR-Zeiten befand sich hier die am stärksten befahrene Straßenbahnkreuzung Europas. Deshalb war es auch eine logistische Herausforderung, eine solch große, multifunktionale Immobile an dieser Stelle zu errichten. Das StadtCenter vereint historische Bausubstanz mit neu errichteten Flächen, die Raum für Einzelhandel, Gastronomie, Büros, Fitness und Wohnen bieten. Das kann mit Recht als ein Stück lebendige Innenstadt bezeichnet werden.


Ein Joint Venture Projekt unter Beteiligung geschäftsführender Gesellschafter der CONCEPTA und Bayerischer Landesbank AG.




Facts & Figures


Eröffnung: 2000
Einzelhandel: 8.000 m²
Büro: 6.000 m²
Wohnen: 2.500 m²
(30 Einheiten)
Stellplätze: 55




weitere Projekte

Logistikzentrum Buchholz
Logistikzentrum Buchholz
Projekt anschauen
StadtGalerie Witten
StadtGalerie Witten
Projekt anschauen
AIRVIEW Düsseldorf
AIRVIEW Düsseldorf
Projekt anschauen
Quincy Köln
Quincy Köln
Projekt anschauen